Fotos für Ihre Homepage

Wie kommt man an schöne Bilder?

Eigene Fotos

Rechtlich auf der sicheren Seite ist, wer nur eigene Fotos auf der Website zeigt. Dies bedeutet aber nicht, dass man alle selbst aufgenommenen Fotos auch auf seiner Website veröffentlichen darf. Für Bilder, auf denen Personen erkennbar sind, gilt: Sie müssen mit der Veröffentlichung einverstanden sein. Für Fotos von Gebäuden oder solchen, die von Gebäuden aus aufgenommen wurden, benötigt man ebenfalls in der Regel eine Genehmigung.

Werfen Sie einen kritischen Blick auf Ihre Bilder: Ist die Qualität gut genug für eine Veröffentlichung? Was als privates Erinnerungsfoto schön genug ist, genügt nicht unbedingt professionellen Ansprüchen. Auf einer Internetseite wirken viele Fotos (dies gilt vor allem für Porträts) nicht mehr professionell.

 

Fotos aus dem Internet

Fotos unterliegen dem Urheberrecht, d. h. ohne Genehmignung darf man keine Fotos aus dem Internet oder anderen Quellen kopieren und auf der eigenen Seite veröffentlichen. Wer dies dennoch tut, muss mit einer Abmahnung rechnen, die sehr teuer werden kann.
Jedoch gibt es im Internet umfangreiche Bilderdatenbanken, die gut sortierte Fotos und Grafiken zu einer Vielzahl von Themen anbieten. Bei fotolia oder shutterstock z. B. findet man professionelle Fotos, die je nach Lizenzmodell ab ca. 40 Cent bzw. 10 EUR kosten. Voraussetzung für die Nutzung ist – neben der Anmeldung und Bezahlung – auch die Angabe des Copyrights auf Ihrer Website.

 

Bildbearbeitung

Sie haben Fotos, die gut sind, aber noch verkleinert, beschnitten oder anderweitig bearbeitet werden müssen?
Mit dem Online-Foto-Editor pixlr können Sie nicht nur eigene Fotos nach Belieben bearbeiten – es gibt sehr viele Funktionen, Werkzeuge und Filter, die man auch von teurer Bildbearbeitungs-Software wie Photoshop kennt – sondern auch eigene Grafiken erstellen. Das Programm braucht nicht installiert zu werden; man kann es einfach im Browser benutzen.
Wer lieber mit einem Programm auf dem eigenen Rechner arbeitet, dem sei GIMP wärmstens ans Herz gelegt.

 

 

»